Ozean und Kryosphäre

Brennpunkt Klima Schweiz

Die Veränderungen im Klimasystem manifestieren sich auch im Ozean und in der Kryosphäre. Letztere umfasst Schnee und Eis an der Erdoberfläche (Land und Wasser) sowie die Regionen mit Permafrost im Untergrund. Typische Auswirkungen sind die Erwärmung und Versauerung der Weltmeere – mit Konsequenzen für die marinen Ökosysteme –, der Anstieg des Meeresspiegels, der Rückgang von Gletschern, polaren Eisschilden, arktischem Meereis und der Schneebedeckung in der Nordhemisphäre sowie die Erwärmung und das Auftauen von Permafrost.

Kapitel Ozean und Kryosphäre

Für die Schweiz sind in diesem Zusammenhang insbesondere die Veränderungen bei Schnee, Gletschern und Permafrost von grosser Bedeutung. In den letzten beiden Jahrzehnten wurden für diese Komponenten der Kryosphäre stark rückläufige Trends erfasst, die im Einklang mit der starken Zunahme der Lufttemperatur sind. Selbst wenn die weitere Erwärmung sofort gestoppt würde, gingen Gletscher und Permafrost noch über mehrere Jahrzehnte zurück, da sie nur sehr verzögert auf ein verändertes Klima reagieren. Der Meeresspiegelanstieg würde sogar noch über Jahrhunderte andauern, da die Wärme aus der Atmosphäre nur langsam via Ozeanoberfläche in die Tiefsee transportiert wird. Bei einer weiteren Erwärmung werden diese Trends hingegen beschleunigt voranschreiten.

Kategorien

  • Ozeane
  • Permafrost
  • Schnee
Deutsch