Member of SCNAT

CH-QUAT represents a connection point for scientists from different research and applied areas that deal with the Quaternary in particular examining the aspects of human, environment and climate.more

Image: NASA Earth Observatory, Jesse Allen and Robert Simmonmore

Prix de Quervain 2023: Symposium mit Preisverleihung

Time

18:15 - 21:00

Venue

Alpines Museum Schweiz
Helvetiaplatz 4
3005 Bern

Der Prix de Quervain 2023 geht an Marin Kneib für seine Dissertation zum Einfluss von Eisklippen auf das Schmelzen von Gletschern. Die Preisverleihung erfolgt an diesem öffentlichen Symposium.

Eisklippe und Teich auf dem Langtang-Gletscher (Nepal)
Image: Marin Kneib

Viele Gletscher im Himalaja sind vollständig mit Schutt bedeckt, aber ihre Oberfläche ist regelmässig von grossen Eisklippen durchsetzt, die in die Höhe ragen. Die Arbeit von Marin Kneib setzt neue Massstäbe beim Verständnis, wie Eisklippen den Massenverlust von Gletschern beschleunigen und damit den Isolationseffekt des Schutts kompensieren. Dafür erhält er den Prix de Quervain von der Schweizerischen Kommission für Polar- und Höhenforschung der Akademien der Wissenschaften Schweiz.

Programm

18:15 Uhr
Begrüssung (deutsch und französisch)
Barbara Keller, Stellvertretende Direktorin des Alpinen Museums der Schweiz

18:20 Uhr
Einführung und Moderation des Symposiums (deutsch)
Urs Baltensperger, Präsident der Schweizerischen Kommission für die hochalpine Forschungsstation Jungfraujoch

18:30 Uhr
Gastvortrag «Gletscher als Botschafter des Klimawandels» (deutsch)
Matthias Huss, ETH Zürich, Leiter Schweizer Gletschermessnetzwerk GLAMOS

19:00 Uhr
Laudatio und Preisverleihung (deutsch)
Hans Rudolf Keusen, Stiftungsrats-Mitglied der Schweizerischen Stiftung für Alpine Forschung

19:10 Uhr
Präsentation der prämierten Arbeit «Eisklippen: Bedeutung lokaler Prozesse für das Abschmelzen und die Entwicklung von Gletschern» (französisch, Video-Aufzeichnung)
Marin Kneib, Institut des Géosciences de l’Environnement, Grenoble, und Universität Innsbruck

19:30 Uhr
Q&A (deutsch und französisch)
Pascal Buri, Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

19:40 Uhr
Apéro

21:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

  • Marin Kneib, Glaziologe
  • Installation von Pfählen zur Messung der Schmelze von Eisklippen auf dem Satopanth-Gletscher (Indien)
  • Überwachung einer Eisklippe mit Wärme- und RGB-Kameras auf dem Langtang-Gletscher (Nepal)
  • Automatische Wetterstation auf dem Langtang-Gletscher (Nepal)
  • Überwachung von Eisklippen und supraglazialen Rinnen auf dem Satopanth-Gletscher (Indien)
  • Eisklippe, Teich und englazialer Kanal auf dem Langtang-Gletscher (Nepal)
  • Morgenlicht im Basislager des Kyzylsu-Gletschers (Tadschikistan)
  • Marin Kneib, GlaziologeImage: Marin Kneib1/7
  • Installation von Pfählen zur Messung der Schmelze von Eisklippen auf dem Satopanth-Gletscher (Indien)Image: Boris Ouvry2/7
  • Überwachung einer Eisklippe mit Wärme- und RGB-Kameras auf dem Langtang-Gletscher (Nepal)Image: Marin Kneib3/7
  • Automatische Wetterstation auf dem Langtang-Gletscher (Nepal)Image: Marin Kneib4/7
  • Überwachung von Eisklippen und supraglazialen Rinnen auf dem Satopanth-Gletscher (Indien)Image: Marin Kneib5/7
  • Eisklippe, Teich und englazialer Kanal auf dem Langtang-Gletscher (Nepal)Image: Marin Kneib6/7
  • Morgenlicht im Basislager des Kyzylsu-Gletschers (Tadschikistan)Image: Marin Kneib7/7

Categories

  • Glacier

Contact

Dr. Roger Pfister
Swiss Academies of Arts and Sciences
Swiss Commission for Polar and High Altitude Research (SCPH)
House of Academies
PO Box
3001 Bern
Switzerland

Languages: German, French